Landesverband der Rassekaninchenzüchter Saar e.V.
      Landesverband der Rassekaninchenzüchter Saar e.V.

Aktuelles

Wichtig:

Ehrungen müssen bis 31.12.2024 bei Karsten Schommer eingegangen sein. 

Rasse der Rasse 2024

Beliebteste Kaninchenrasse des Jahres 2024: Deutsche Riesen wildfarben

 

Deutsche Riesen riesig!

 

 

Bei der Aktion „Rassekaninchen des Jahres“ wurden die Deutsche Riesen wildfarben zur beliebtesten Kaninchenrasse Deutschlands gewählt. Mit 20,9 Prozent der abgegebenen Stimmen siegten sie deutlich vor den Marderkaninchen braun (16,0 Prozent) und den Helle Großsilber (11,1 Prozent).

 

Insgesamt zehn Kaninchenrassen standen zur Wahl, die vom Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter (ZDRK), der weltweit größten Dachorganisation für Rassekaninchenzüchter sowie vom Internetportal „RKZ-Forum“, einem Fachforum für Rassekaninchenzucht, organisiert wurde.

 

Abgestimmt werden konnte bei der 36. Bundes-Kaninchenschau am 16./17. Dezember 2023 in Leipzig, per Post oder über eine eigens für diese Wahl eingerichtete Internetseite.

 

Die Deutschen Riesen wildfarben (bis zum Jahr 2012: Deutsche Riesen grau) gehören zu den großen Rassen im Standard des ZDRK. Das Mindestgewicht dieser Tiere beträgt 6 kg und das Höchstgewicht 11,5 kg. Rassetypisch ist die Länge und Größe der Tiere. Der Körper soll möglichst groß und langgestreckt mit einem starken Knochenbau sowie einem breiten und tiefen Rumpf sein. Der Deutsche Riese zeigt sich in freier Stellung mit ausreichend Bodenfreiheit und breitgestellten Vorderläufen. Der Kopf ist groß mit vollen Backen, die Ohren haben eine Ideallänge von 19 cm und mehr, die harmonisch zur Körperlänge passen sollen. Die Deckfarbe der Deutschen Riesen wildfarben ist am Rücken mit einer schwarz schattierten Beraupung überzogen, Brust und Seiten erscheinen etwas heller. Die Blumenoberseite muss gesprenkelt sein, die Zwischenfarbe ist bräunlich und die Unterfarbe intensiv bläulich.

 

Im Bereich der Deutschen Riesen, die es in zehn Farbenschlägen gibt, sind die wildfarbenen Tiere mit aktuell über 400 Zuchten in Deutschland mit Abstand am meisten verbreitet und es werden hiervon pro Jahr knapp 10.000 Jungtiere aufgezogen.

 

Wolfgang Elias

 

Bundesschau 2023 Leipzig

Der Vorstand gratuliert allen Ausstellern für ihre Erfolge recht herzlich.

TGRDEU 2023

Unter Downloads stehen nun die Meldebogen für die TGRDEU 2023 zum Ausdrucken bereit!

 

Die Listen müssen von jedem Verein über ihren Kreisvorsitzenden bis spätestens 15.02.2024 an Stefan Rehfeld gesendet werden.

 

 

Widderkaninchen: Studie zeigt keine signifikanten Auffälligkeiten

Eine aktuelle Studie an Widderkaninchen aus der Rassekaninchenzucht zeigt keine signifikanten Auffälligkeiten bei Ohren, Augen und Zähnen des Tieres.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier!

Wichtige Information der Kaninchenzeitung

BMEL schafft Klarheit zur Thematik der Qualzucht

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stellt klar, dass sich der § 11b Tierschutzgesetz (Qualzucht) auf die Verpaarung von Einzeltieren und nicht auf Rassen bezieht und verweist dabei auf das entsprechende Gutachten, das auf der Internetseite des BMEL zu finden ist. Vorausgegangen waren Aussagen der Vereine QUEN und PETA, die in intensiver medialer Verbreitung von Rassen als Qualzucht sprechen. Die aktive Arbeit des ZDRK in dieser Angelegenheit konzentriert sich hierbei auf wissenschaftliche Untersuchungen mit statistischer Signifikanz. Erste Ergebnisse einer aktuellen Studie bei Widderkaninchen aus ganz Deutschland zeigen deutlich auf, dass die Vorwürfe verstärkter entzündlicher Gehörgänge bei Rassekaninchen nicht zutreffend sind.

 

Der komplette Text kann hier nachgelesen werden!

 

Neuwahlen und Ehrungen anläßlich der Jahreshauptversammlung 2022

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes der Rassekaninchenzüchter Saar e.V. war die Neuwahl des 1. Landesvorsitzenden.

 

Kunibert Horras erklärte vor der Wahlhandlung, dass er nach 11 Jahren sein Amt als 1. Landesvorsitzender zur Verfügung stellt.

Von der Versammlung wurde Lothar Kuntz als neuer 1. Landesvorsitzender vorgeschlagen und einstimmig gewählt. 

Da Lothar Kuntz das Amt des 2. Landesvorsitzenden bis dato ausübte wurde auch hier neu gewählt. Als 2. Landesvorsitzender wurde von der Versammlung Karsten Schommer vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Karsten Schommer stellte nach der Wahl zum 2. Landesvorsitzenden sein Amt des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung, da sich niemand fand dieses Amt zu übernehmen erklärte er sich bereit, bis zur turnusgemäßen Wahl des RFÖ im nächsten Jahr dieses Vorstandsamt weiterzuführen.

Turnusgemäß stand der Abteilungsleiter Schiedsgericht dieses Jahr zur Wahl. Karl-Josef Jochem wurde für dieses Amt einstimmig wieder gewählt.

 

Kunibert Horras wurde in Anerkennung seiner großen Verdienste in der Rassekaninchenzucht zum Ehrenvorsitzenden im Landesverband Saar e.V. ernannt.

 

Den gesamten Landesvorstand ist unter der Rubrik Landesverband -Vorstand- zu erlesen.

Der neu gewählte geschäftsführende Vorstand mit dem Ehrenvorsitzenden

Ehrungen

 

Mit der goldenen Verbandehrennadel, für 20jährige treue Mitgliedschaft wurden

 

  • Jutta Schommer, SR1 Bildstock
  • Ursula Mootz, SR61 Bexbach
  • Norbert Augustin, SR95 Nalbach
  • Patrick Kelter, SR85 Schwalbach

 

geehrt.

 

Mit der silbernen Jugendehrennadel für 10jährige Mitgliedschaft in der Jugend wurde Julian Alff vom SR166 Blieskastel ausgezeichnet.

Ehrung mit der goldenen Ehrennadel und der silbernen Jugendehrennadel

Wir sind Mitglied im

Neues auf der Homepage

 

- Ausstellungskalender 2024

- Ausstellungsbestimmungen

für LCS 2024
für LJJS 2024
für LJS 2024

sind online

- Anmeldung für den Jugendtag beachen

- Rasse des Jahres 2024

- Bericht LS ist online

 

 

Druckversion | Sitemap
© Landesverband der Rassekaninchenzüchter Saar e.V

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.