Landesverband der Rassekaninchenzüchter Saar e.V.
      Landesverband der Rassekaninchenzüchter Saar e.V.

Aktuelles

Unter Downloads stehen nun die Meldebogen für die TGRDEU 2022 zum ausdrucken bereit!

 

 

Bundeskaninchenschau 2022

Der Vorstand des Landesverbandes Saar eV. gratuliert allen Preisträgern des Landesverbandes anläßlich der Bundeskaninchenschau 2022.

Nachfolgend stellvertretend für alle die Deutschen Meister, Deutschen Vizemeister und Bundessieger 2022!

Wahl zur Rasse des Jahres 2023

Traditionelle Wahl diesmal wieder in drei Varianten

 

WER WIRD RASSE DES JAHRES 2023?

 

 

Aufgrund der Corona-Pandemie war die Wahl zur Rasse des Jahres in den beiden letzten Jahren lediglich per Post oder Internet möglich, weil keine Bundes-Kaninchenschau oder Bundes-Rammlerschau stattfinden konnte. Somit war eine Abgabe der Stimmkarten nicht wie sonst üblich direkt am ZDRK-Informationsstand möglich. Diesmal ist aber diese Variante bei der 35. Bundes-Kaninchenschau am 28./29. Januar 2023 endlich wieder machbar, die nach den Erfahrungen der beiden letzten Jahre sicher wieder für eine höhere Wahlbeteiligung sorgen wird.

 

Es stehen diesmal folgende Rassen und Farbenschläge zur Wahl: Meißner Widder schwarz, Deutsche Großsilber blau, Japaner, Rheinische Schecken, Marburger Feh, Lux-Kaninchen, Hermelin Rotauge, Satin rhönfarbig, Russen-Rexe schwarz-weiß und Angora havannafarbig. Erneut wird somit wieder ein breites Spektrum von wählbaren Farben und Typen unserer Kaninchen angeboten, darunter auch Rassen aus den Erhaltungszuchten, was äußerst positiv ist.

 

Auch in diesem Jahr wurden die Kurzbeschreibungen der zur Wahl stehenden Rassen und Farbenschläge wieder von Birgit Busse-Sander und das Banner sowie die Stimmkarte zur Wahl wie in den Vorjahren vom Team des RKZ-Forums gefertigt und zur Verfügung gestellt. Die Fotos stammen wieder von der Fachzeitung „Kaninchenzeitung“ (HK-Verlag). Allen Beteiligten hierfür herzlichen Dank!

 

Die Wahl beginnt in diesem Jahr am Samstag, 7. Januar 2023 und läuft bis zum Sonntag, 29. Januar 2023 (letzter Ausstellungstag der 35. Bundes-Kaninchenschau in Kassel). Gewählt werden kann per Stimmkarte, die bei der 35. Bundes-Kaninchenschau in Kassel am ZDRK-Informationsstand erhältlich und auch dort bis zum Schauende am Sonntag abzugeben oder per Post an den ZDRK-Referenten für Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Elias (Anschrift steht auf der Stimmkarte) zu senden ist. Daneben kann auch wie gewohnt über die Internetseite „www.rassedesjahres.zdrk.de“ gewählt werden. Hier werden dann auch pünktlich zum Start der Aktion die Online-Formulare zur Wahl freigeschaltet. Die abgegebenen Stimmen (per Internet und per Post) werden nach dem Ende der Aktion jeweils ausgezählt, addiert und so die Siegerrasse ermittelt. Das Ergebnis der Wahl wird dann ab März 2023 in der Fachpresse sowie von den Internetplattformen veröffentlicht. Die örtlichen Vereine und Verbände haben somit wieder die Möglichkeit, entsprechende Werbemaßnahmen noch rechtzeitig vor dem Osterfest durchzuführen und mit der Siegerrasse als „Aufhänger“ die Rassekaninchenzucht in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen.

 

Wolfgang Elias, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im ZDRK

 

 

Mit einem Klick auf das obere Foto gelangt ihr direkt zu Abstimmung!!

 

Wichtige Info zur Bundeskaninchenschau

Achtung!!! Wichtige Info zur 35. Bundes-Kaninchenschau!!!

 

Die 35. Bundes-Kaninchenschau am 28./29. Januar 2023 in Kassel findet statt!

Aufgrund der geringen Tiermeldungen wird die Bewertung an nur einem Tag (Donnerstag, 26. Januar) durchgeführt. Die Einlieferung erfolgt nicht wie ursprünglich geplant am Dienstag, sondern erst am Mittwoch, 25. Januar 2023!

Wir freuen uns auf Euch und Eure Tiere! Bitte besucht alle diese Großveranstaltung in Kassel, es lohnt sich!

Bleibt gesund und wir wünschen einen guten Rutsch in das neue Jahr!

 

Die Ausstellungsleitung

Wichtige Information der Kaninchenzeitung

BMEL schafft Klarheit zur Thematik der Qualzucht

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stellt klar, dass sich der § 11b Tierschutzgesetz (Qualzucht) auf die Verpaarung von Einzeltieren und nicht auf Rassen bezieht und verweist dabei auf das entsprechende Gutachten, das auf der Internetseite des BMEL zu finden ist. Vorausgegangen waren Aussagen der Vereine QUEN und PETA, die in intensiver medialer Verbreitung von Rassen als Qualzucht sprechen. Die aktive Arbeit des ZDRK in dieser Angelegenheit konzentriert sich hierbei auf wissenschaftliche Untersuchungen mit statistischer Signifikanz. Erste Ergebnisse einer aktuellen Studie bei Widderkaninchen aus ganz Deutschland zeigen deutlich auf, dass die Vorwürfe verstärkter entzündlicher Gehörgänge bei Rassekaninchen nicht zutreffend sind.

 

Der komplette Text kann hier nachgelesen werden!

 

Ernennung zum "Ehrenmeister im ZDRK"

Kunibert Horras wurde anlässlich der ZDRK-Bundestagung in Schkeuditz, LV Sachsen zum "Ehrenmeister im ZDRK" ernannt.

Wir gratulieren Kunibert Horras recht herzlich zur Ernennung zum "Ehrenmeister im ZDRK". Wir danken Kunibert für sein langjähriges Engagement für den Landesverband Saar und wünschen ihm weiterhin viel Freude an unserem schönen Hobby.

Neuwahlen und Ehrungen anläßlich der Jahreshauptversammlung 2022

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes der Rassekaninchenzüchter Saar e.V. war die Neuwahl des 1. Landesvorsitzenden.

 

Kunibert Horras erklärte vor der Wahlhandlung, dass er nach 11 Jahren sein Amt als 1. Landesvorsitzender zur Verfügung stellt.

Von der Versammlung wurde Lothar Kuntz als neuer 1. Landesvorsitzender vorgeschlagen und einstimmig gewählt. 

Da Lothar Kuntz das Amt des 2. Landesvorsitzenden bis dato ausübte wurde auch hier neu gewählt. Als 2. Landesvorsitzender wurde von der Versammlung Karsten Schommer vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Karsten Schommer stellte nach der Wahl zum 2. Landesvorsitzenden sein Amt des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung, da sich niemand fand dieses Amt zu übernehmen erklärte er sich bereit, bis zur turnusgemäßen Wahl des RFÖ im nächsten Jahr dieses Vorstandsamt weiterzuführen.

Turnusgemäß stand der Abteilungsleiter Schiedsgericht dieses Jahr zur Wahl. Karl-Josef Jochem wurde für dieses Amt einstimmig wieder gewählt.

 

Kunibert Horras wurde in Anerkennung seiner großen Verdienste in der Rassekaninchenzucht zum Ehrenvorsitzenden im Landesverband Saar e.V. ernannt.

 

Den gesamten Landesvorstand ist unter der Rubrik Landesverband -Vorstand- zu erlesen.

Der neu gewählte geschäftsführende Vorstand mit dem Ehrenvorsitzenden

Ehrungen

 

Mit der goldenen Verbandehrennadel, für 20jährige treue Mitgliedschaft wurden

 

  • Jutta Schommer, SR1 Bildstock
  • Ursula Mootz, SR61 Bexbach
  • Norbert Augustin, SR95 Nalbach
  • Patrick Kelter, SR85 Schwalbach

 

geehrt.

 

Mit der silbernen Jugendehrennadel für 10jährige Mitgliedschaft in der Jugend wurde Julian Alff vom SR166 Blieskastel ausgezeichnet.

Ehrung mit der goldenen Ehrennadel und der silbernen Jugendehrennadel

Absage Europaschau 2022

ABGESAGT!!!!
 
Wegen der dramatischen Umstände in der nahe gelegenen Ukraine wurde die 30. EE-Europaschau, geplant für den Zeitraum 11.-13. November 2022 in Kielce (Polen) abgesagt.
 
Mehr Infos: www.entente-ee-com

ZDRK-Fachkundenachweis

Die moderne Form der Wissensvermittlung

 

E-Learning-Projekt „ZDRK-Fachkundenachweis“ geht an den Start

 

 

Der ZDRK hat gemeinsam mit dem HK-Verlag aus Berlin das E-Learning-Projekt „ZDRK-Fachkundenachweis“ fertiggestellt, das nun auf der Homepage der „Landakademie“ (www.landakademie.de) unter „Bildungsangebote“ kostenfrei zugänglich ist. Unter der Bezeichnung „Landakademie” werden Bildungsangebote zu den Themen „Pflanzenschutz“ sowie „Tierhaltung und -management“ für die Fortbildung von Landwirten und Tierhaltern/-züchtern bereitgestellt. Die „Landakademie“ ist ein Dienstleistungsangebot der dbv network GmbH, zu der auch der HK-Verlag mit seinen Flaggschiffen „Kaninchenzeitung“ und „Geflügelzeitung“ gehört.

 

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Treffen zwischen einer Delegation des ZDRK-Präsidiums und Vertretern des HK-Verlags in Berlin wurde das E-Learning-Projekt über einen längeren Zeitraum hinweg geplant und verwirklicht. Weitere E-Learning-Projekte zu anderen Themen im Bereich der Rassekaninchenzucht sowie des Vereins- und Verbandsrechts sollen folgen.

 

Was ist E-Learning?

E-Learning ist eine moderne Form der Wissensvermittlung und in der heutigen Zeit unverzichtbar, um auch die jüngere Generation zu erreichen und anzusprechen. Die Vorteile von E-Learning sind das Lernen und Weiterbilden am Computer oder mobilen Endgeräten im eigenen Tempo (durchaus auch mit Unterbrechungen), zu jeder beliebigen Zeit und an jedem beliebigen Ort. Natürlich kann der Fachkundenachweis auch wie bisher analog, im Rahmen von Schulungen innerhalb der Landes- und Kreisverbände, erworben werden. Entscheidend ist, dass ein bestimmter Lernstoff verstanden wird und in einem Test abgerufen werden kann.

 

Was bietet der E-Learning-Fachkundenachweis?

Dieses Projekt fußt auf dem bisherigen ZDRK-Fachkundenachweis, der seinerzeit vom damaligen ZDRK-Tierschutzbeauftragten Dr. Michael Berger entwickelt wurde. In zahlreichen Telefonkonferenzen und weiterführenden Maßnahmen zwischen Sommer 2020 und Spätsommer 2021 wurde dieser Fachkundenachweis ergänzt und aktualisiert. Beteiligt hieran waren neben dem ZDRK-Präsidenten Bernd Graf auch der Tierschutzbeauftragte Dr. Hans-Peter Sporleder, die Referenten für Schulung und Zuchtwesen beziehungsweise Öffentlichkeitsarbeit, Markus Eber und Wolfgang Elias, sowie seitens des HK-Verlags der verantwortliche Redakteur Michael F. Krause. Das Unternehmen „eLeDia – e-Learning im Dialog GmbH“ brachte schließlich alles in eine digitale Form unter Berücksichtigung didaktischer Gesichtspunkte. In verschiedenen Rubriken mit Lerninhalten – Erläuterungen zu den einzelnen Themen sind zur Veranschaulichung vielfach auch mit Fotos und Videos unterlegt – kann man sich entsprechendes Fachwissen aneignen. So geht es um Themen wie „Tiergerechte Haltung“, „Fütterung“, „Krankheiten“, „Zucht“, „Transport“ etc. Daher eignet sich diese Online-Version durchaus auch für Schulungsveranstaltungen auf allen Ebenen unserer Organisation. Abschließend können Teilnehmer einen 39 Fragen umfassenden Test bearbeiten, der bei Bedarf beliebig oft wiederholt werden kann. Bei einem Teil der Fragen ist nur eine Antwort zulässig, bei anderen Fragen wiederum gibt es mehrere Antwortmöglichkeiten. Nach bestandenem Test – zwei falsch beantwortete Fragen sind erlaubt – erhält der Teilnehmer ein vom ZDRK-Präsidenten und vom Referenten für Schulung und Zuchtwesen sowie von der Landakademie unterzeichnetes Zertifikat.

 

Rege Teilnahme wärmstens empfohlen

Anlässlich der ZDRK-Tagung in Bayreuth wurde das Projekt bereits sowohl bei der Fachtagung der Zucht- und Schulungsleiter mit den Tierschutzbeauftragten der Landesverbände als auch bei der Fachtagung der Referenten für Öffentlichkeitsarbeit der Landesverbände durch Ralf Hilgenstock von der eLeDia – e-Learning im Dialog GmbH und Michael F. Krause, verantwortlicher Redakteur der Kaninchenzeitung des HK-Verlags, vorgestellt. Das Projekt wurde von den Teilnehmern durchweg mit positivem Feedback bedacht. Es wäre wünschenswert, wenn viele Züchterinnen und Züchter dieses kostenfreie Angebot wahrnehmen würden, um so diese moderne Form der Wissensvermittlung voranzutreiben.

 

Der Fachkundekurs wird unter shop.landakademie.de/shop/category/kleintierhaltung-kaninchen-18 unentgeltlich zur Verfügung gestellt (eine entsprechende Verlinkung findet sich selbstverständlich auch auf der Internetpräsenz des ZDRK unter www.zdrk.de), und die aussagekräftige Teilnahmebescheinigung sollte in keiner Zuchtanlage fehlen.

 

 

Wolfgang Elias, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im ZDRK

 

Mit einen Klick auf das nachfolgende Bild könnt ihr mit dem ZDRK-Fachkundenachweis starten!

Information zu Gebührenbescheiden für das Tranparenzregister

Liebe Zuchtfreundinnen, liebe Zuchtfreunde,

 

basierend auf dem Geldwäschegesetz versendet aktuell der Bundesanzeiger Verlag als registerführende Stelle für die Führung des Transparenzregisters Gebührenbescheide. Eine Registrierung im Transparenzregisters ist für eingetragene Vereine in Deutschland verpflichtend. Gemeinnützige Vereine können jedoch die Gebührenbefreiung beantragen.

Gestern hat der BDRG in einer sehr guten Zusammenstellung seine Mitglieder mit einer exzellenten Zusammenstellung von Zuchtfreund Droste informiert. Aufgrund der sehr guten Zusammenarbeit unserer Verbände können wir diese Zusammenstellung mit kleinsten Anpassungen dankenswerter Weise verwenden. Das Dokument befindet sich hier zum Download (PDF-Datei) und sollte die momentan herrschende Unsicherheit beheben.

Neben den gesetzlichen Grundlagen finden sich Hinweise zur Prüfung auf die Echtheit der Rechnung in den Texten, so dass eine erste Prüfung leicht erfolgen kann.

Zudem finden Sie auf der letzten Seite des Dokumentes die Vorlagen für ein Anschreiben zur Befreiung von den Gebühren.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an unsere Freunde vom BDRG für die Vorarbeit.

 

Bernd Graf
Präsident

 

Transparenzregister.pdf
PDF-Dokument [75.4 KB]

Datenschutz Grundverordnung

ZDRK Richtlinie

Wir sind Mitglied im

Unter der Rubrik AKTUELL finden Sie zur Zeit unter anderem Informationen zu:

 

-Aktuell-

 

 

- Gratulation an die  Preis-

  träger der Bundesschau

- Wahl zur Rasse des Jahres

- Wichtige Info zur Bundes-

  Kaninchenschau

- Wichtige Information der

  Kaninchenzeitung

- BMEL schafft Klarheit zur

  Thematik der Qualzucht

- Ernennung zum

  Ehrenmeister im ZDRK

- Neuwahlen und Ehrungen

  an der JHV

- Absage der Europaschau

- ZDRK Fachkundenachweis

- Information zu Gebühren-

  bescheiden für das  

  Transparenzregister

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© Landesverband der Rassekaninchenzüchter Saar e.V

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.