Landesverband der Rassekaninchenzüchter Saar e.V.
      Landesverband der Rassekaninchenzüchter Saar e.V.

Aktuelles

Unter Downloads stehen nun die Meldebogen für die TGRDEU 2018, die Ausstellungsrückmeldungen 2018 und Schauanträge 2019 zum ausdrucken bereit!

 

Weiterhin ist ein Formular "Impfliste" hinterlegt.

 

Der aktuelle Ausstellungskalender ist online!!

 

Landesjugendzeltlager und Landesjugendjungtierschau 2019

Katalog der Landesjugendjungtierschau 2019
Katalog LJJS 2019.pdf
PDF-Dokument [5.4 MB]

Landesjugendzeltlager

08.08.-11.08.2019

 

Unser Landesjugendzeltlager mit unseren Freunden aus Rheinland-Nassau fand auf der Zuchtanlage Specht in Dorf im Warndt statt.

20 Jugendliche und 15 Betreuer/Helfer trafen am Donnerstagnachmittag

auf dem Zeltplatz ein. Zuerst war Zelte aufbauen angesagt und die nähere

Umgebung wurde erkundet. Gegen Abend trafen sich alle am Lagerfeuer, dort wurden alle von Alexander Specht und dem Landesjugendleiter begrüßt und das Programm besprochen.

Nach dem Abendessen gab es Stockbrot und die ersten Kontakte wurden geknüpft.

Am Freitag standen Spiele auf dem Programm, die von Patrick Leist vorbereitet wurden. Gegen Nachmittag nahm die Hitze immer mehr zu und die Wasserspiele konnten beginnen bis alle, auch die Betreuer, richtig nass waren.

Je später es wurde umso mehr dunkle Wolken waren am Himmel bis die ersten Regentropfen fielen. Aber wir hatten Glück und die Regenschauer verzogen sich schnell wieder. Die Zelte hielten dem Wasser stand und waren innen bis auf ein Zelt trocken geblieben.

In der Nacht ließ auch der Wind nach und am Samstagmorgen weckte uns die Sonne. Nach dem Frühstück gingen alle los zum Besucherbergwerk Velsen, wo wir schon erwartet wurden. Jeder bekam eine Jacke und Helm und die Fahrt unter Tage begann. Die Begleiter vom Berg-und Hüttenverein erklärten gekonnt  und mit Witz wie unter Tage Kohle abgebaut wurde. Nach der Ausfahrt gab es im Maschinenraum ein Bergmannsfrühstück (Lyoner mit Weck) und Getränke für alle. Gestärkt wurde der Rückweg wieder angetreten, angekommen auf dem Zeltplatz wartete schon das nächste Highlight. Jeder Teilnehmer bekam ein T-Shirt „Zeltlager 2019“. Dann ging es weiter mit Bogenschießen mit der Bogenschule Bow-Factory. In einem gesicherten Bereich waren große Scheiben und auch Plastiktiere aufgestellt, die es zu treffen galt. Ob Klein oder Groß,  jeder versuchte sein Glück, die Trefferquote war sehr hoch und manch einer erwies sich als kleiner Robin Hood.

Zur Kaffee- und Kuchenzeit trafen immer mehr Gäste und Besucher ein um an der Siegerehrung der Landesjugendjungtierschau dabei zu sein. Landesjugendleiter Heinz Broy begrüßte alle Kaninchenfreunde sowie den Bürgermeister von Großrosseln Jörg Dreistadt, den Ortsvorsteher Michael Wagner von Dorf im Warndt sowie Margit Jochem und Dirk Alff vom Vorstand des LV Saar. Auch wurden die Freunde aus Rheinland-Nassau und deren Landesvorsitzender Jürgen Bartz recht herzlich begrüßt.

Nach den Grußworten von Bürgermeister und Ortsvorsteher führten Alexander Specht und Thomas Faust die Siegerehrung der Landes-jugendjungtierschau durch.

 

Gegen Abend wurden Salate, Schwenker und Würstchen aufgetischt und jeder war eingeladen sich zu bedienen.

Bevor es zur Nachtwanderung ging rüstete sich jeder noch mit Taschenlampe und Warnweste aus. Unterwegs mussten an verschiedenen Stellen Fragen über die Kaninchenzucht beantwortet werden. Zurückgekehrt gab es wieder Stockbrot und Wiener,  es wollte keiner so richtig ins Bett verschwinden weil es so schön warm und gemütlich am Lagerfeuer war.

Am Sonntagmorgen begann alles etwas später, aber mit Sonnenschein.

Nach dem Frühstück begannen alle damit, ihre Sachen zusammen zupacken und die Zelte abzubauen. Auch wurde der Zeltplatz gereinigt und die großen Besucherzelte abgebaut, es ging Hand in Hand und wir waren schnell fertig.

Nach dem leckeren Mittagessen hieß es dann Abschied nehmen und allen eine gute Heimreise zu wünschen mit der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen.

Die Hilfsbereitschaft und Toleranz unter den Jugendlichen war sehr groß und auch die Freude der Veranstalter, dass alle wieder gesund und wohlbehalten nach Hause fahren konnten.

Die Teilnehmer vom Zeltlager möchten sich bei allen Helfern und Sponsoren sowie Gönnern für ihre Unterstützung bedanken. Unser besonderer Dank geht an Otto Specht für die Bereitstellung des Platzes. Ebenso danken wir dem LV Saar, der Firma Di Paola aus Dillingen, dem Globus Warenhaus in St. Wendel, der Sparkasse Saarbrücken, der Finanzberatung fhb Südwest in Saarbrücken sowie der Firma Futtermittel Schröers. Dank auch an den Ortsvorsteher Michael Wagner für seine Unterstützung.

 

 

Landesjugendjungtierschau

 

10.-11.08.2019

in Dorf im Warndt

 

Im Rahmen des Zeltlagers der Landesjugendzüchter und Gästen fand auch eine Landesjugendjungtierschau statt. Ausrichter war der Verein SR25 Großrosseln.

14 Jugendzüchter präsentierten 90 Kaninchen, die am Freitag

eingesetzt und von den Preisrichtern Thomas Paulus und Walter Fehrenz bewertet wurden. Die Jugendzüchter durften ihre Kaninchen selbst auftragen und die Bewertung der Preisrichter hinterfragen. Die beiden Preisrichter erklärten ihnen genau auf was sie achten müssen.

Auch versorgten die Jugendlichen ihre Tiere über die Dauer der Ausstellung mit Futter und Wasser.

Am Samstag fand im Beisein vieler Gäste die Siegerehrung statt, geehrt wurden die schönsten Tiere, die höchsten Sammlungen sowie die Landesjugendvereinsmeister.

Neben einer Urkunde und einem Pokal erhielten die Aussteller noch je 5kg Futter von der Firma Schröers.

Es hat der Ausstellungsleitung sehr viel Freude bereitet, zu sehen wie die Jugendzüchter sich um die Kaninchen bemüht hatten, da kann man nur sagen macht weiter so.

 

 

Heinz Broy                                                    Alexander Specht

Landesjugendleiter                                      SR 25 Großrosseln

 

Bericht des Landesjugendleiters von der ZDRK-Tagung

Hallo an alle Jugendzüchter/innen, Jugendleiter und alle Interessierten,

hier ein paar Infos über die ZDRK-Bundestagung in Schöneck (Vogtland, Sachsen).

 

Anreisetag war der Donnerstag, 13.06. Am Freitag nach dem Frühstück fand die Jugendleiterversammlung unter der Leitung des ZDRK-Jugendleiter  Hans-Dieter Funk statt. Am Samstag wurde eine Wanderung mit Brauereibesichtigung

rund um Schöneck organisiert. Die Jahreshauptversammlung des ZDRK mit Ehrungen füllte den Sonntagmorgen aus, so dass wir um 13:00 Uhr die Heimreise antreten konnten.

 

Die wichtigsten Punkte auf der Jugendleiterversammlung waren:

 

1) Wahl des ZDRK-Jugendleiter

2) Jugendrichtlinien des ZDRK

3) Bundeszeltlager 2020 in Schneeberg/Erzgebirge

4) Berichte der LV-Jugendleiter

 

  1. Da die Wahl des ZDRK-Jugendleiter anstand und der amtierende JL Hans-Dieter Funk  aus Altersgründen sich nicht mehr zur Wahl stellte wurde Silvia Riedel (Hessen-Nassau) vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Desweiteren wurde Heinz-Günter Runkel (Rheinland-Nassau) als Schriftführer und die beiden Beisitzer  Ina Krebs (Sachsen) und Axel Pütz (Rheinland) bestätigt.
  2. Auf der vorletzten ZDRK-Tagung 2017 wurde angeregt, die Jugend-richtlinien zu überarbeiten. Diese wurden nun modernisiert und der aktuellen Umgangssprache angepasst.
  3. 2020 richtet der LV Sachsen das Bundeszeltlager in Schneeberg im Erzgebirge aus. Zwei Mitarbeiter aus der Ferienanlage KIEZ, Am Filzteich präsentierten ihre Ferienanlage und stellten das vorläufige Programm vor.

         Auf der Anlage befinden sich 8 Unterkunftshäuser, ein Zeltplatz sowie viele

         Spieleinrichtungen und Bademöglichkeit.

  1. Bei den Berichten aus den anderen Landesverbänden konnte man deutlich hören, dass auch dort die gleichen Probleme mit dem Jugendnachwuchs bestehen. In einigen  Landesverbänden nimmt zwar die Zahl der Kanin-Hop Gruppen zu, was die Statistik im ZDRK aber verfälscht, weil diese Jugendlichen dort als aktive Jugendzüchter geführt werden. Auch hörte man immer wieder, dass an der Basis die Mitarbeit der Vereine fehle. Es wurde auch angeregt, von Seiten des Bundesverbandes sowie der Landesverbände mehr in die Förderung der Jugendarbeit zu investieren. So sollen jetzt z.B. wieder neue Broschüren „Beste Freunde“ gedruckt und den Landesverbänden zur Verfügung gestellt werden.

 

Ich werde in den nächsten Tagen einiges Infomaterial den Kreisjugendleiter zukommen lassen, die dann an die Vereinsjugendleiter verteilt werden sollen.

Auch habe ich wieder Malbücher sowie Malstifte besorgt, die euch allen zu Verfügung stehen. Meldet euch wenn ihr eine Veranstaltung plant und dort Werbung für die Kaninchenzucht machen wollt. Auch sollte man die Roll-Ups, die ja in jedem Kreisverband vorhanden sind, der Öffentlichkeit präsentieren.

 

 Gruß und GUT ZUCHT, Heinz

 

Dreiländer-Jungtierschau und Dreiländerschulung

Dreiländer-Jungtierschau des Landesverbandes der Rasse-Kaninchenzüchter Rheinland-Pfalz e.V. am 31.08. und 01.09.2019 in der Zuchtanlage des P14 Frankenthal

 

Mit der Dreiländer-Jungtierschau wird erstmals eine gemeinsame Jungtierschau der drei Landesverände Rheinland-Nassau, Rheinland-Pfalz und Saar durchgeführt, bei der Züchterinnen und Züchter untereinander um den Dreiländer-Meister/in konkurieren. Die bereits etablierte Dreiländerschulung der Landesverbände wird am Sonntag, den 01.09.2019 dieser Schau angeschlossen. Nähere Informationen zur Dreiländerschulung folgen.

Rassekaninchen des Jahres 2019

DALMATINER-REXE BELIEBTESTE KANINCHENRASSE DEUTSCHLANDS

 

 

Der Sieger der diesjährigen Aktion „Rassekaninchen des Jahres“ steht fest: Die Dalmatiner-Rexe schwarz-weiß sind Deutschlands beliebteste Kaninchenrasse mit 19,5 Prozent der abgegebenen Stimmen vor den Deutschen Widdern blau-weiß (14,5 Prozent) und den Satin-Rot (11,3 Prozent). Zur Wahl standen insgesamt zehn Kaninchenrassen.

 

Die Wahl, die vom Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter (ZDRK), von den bundesweiten Fachzeitungen „Kaninchenzeitung“ und „Kleintiernews- Faszination Rassekaninchenzucht“ sowie dem Internetportal „RKZ-Forum“ (Fachforum für Rassekaninchenzucht) organisiert wurde, lief über vier Wochen und es konnte per Post, über eine vom ZDRK eigens für diese Wahl eingerichtete Internetseite bzw. direkt bei der 27. Bundes-Rammlerschau in den Messehallen in Halle (Saale) abgestimmt werden.

 

Die Siegerrasse

Die Dalmatiner-Rexe schwarz-weiß gehören laut dem Standard des ZDRK zu den Kurzhaarrassen. Sie wurden bei der Bundes-Kaninchenschau 1966 als Neuzüchtung gezeigt und im Jahr 1970 als Rasse zugelassen und in den Standard aufgenommen. Die Elterntiere stammten aus der Schweiz.

 

Das Fell dieser Tiere ist besonders dicht und hat eine Länge von etwa 17 bis 21 mm. Im Gegensatz zu den Normalhaarrassen sind hier die Grannenhaare kürzer und dürfen höchstens 1 mm aus dem Wollflaum überstehen.

 

Die Kopfzeichnung ist nicht mit der Zeichnung der normalhaarigen Scheckenrassen vergleichbar, denn bei den Dalmatiner-Rexen soll die Punktzeichnung ungleichmäßig über den Kopf verteilt sein. Die Rumpfzeichnung wird aus gleichmäßig verteilten Punkten gebildet, die unterschiedlich groß sein dürfen. Im Idealfall haben sie einen Durchmesser von 1,5 bis 3,5 cm und auf jeder Körperseite sollten mindestens fünf Zeichnungspunkte vorhanden sein. Nach Möglichkeit sollen diese Punkte frei stehen, nicht mit anderen zusammenhängen und sind auch an Brust, Bauch, Blume und Läufen erwünscht.

 

Während die Grund- und die Unterfarbe jeweils weiß ist, sollte die Zeichnungsfarbe intensiv schwarz sein.

 

Die Tiere haben ein Idealgewicht von 3,25 bis 4,5 kg. Das Mindestgewicht beträgt 2,75 kg.

 

Von den fünf zugelassenen Farbenschlägen liegen die schwarz-weißen Tiere mit 158 Zuchten in Deutschland deutlich vorn und erfreuen sich einer außerordentlichen Beliebtheit. Der spalterbige Dalmatiner-Farbenschlag ist sehr attraktiv und bietet einen Anreiz für eine anspruchsvolle Rassezucht.

 

Rassen in über 400 Farbenschlägen

Der ZDRK vertritt über 100.000 Züchterinnen und Züchter in Deutschland und ist die weltweit größte Dachorganisation für Rasse-Kaninchenzüchter. Anerkannt innerhalb der Organisation sind zahlreiche Kaninchenrassen in über 400 Farbenschlägen.

Bundesrammlerschau 2018

Herzlichen Glückwunsch an unsere Preisträger auf der Bundesrammlerschau in Halle/Saale

Neue Satzung des Landesverbandes

Unter der Rubrik Landesverband / Satzung des LV ist die neue Satzung des Landesverbandes hinterlegt.

 

Link:  Satzung des LV

Gratulation an die Preisträger der Europaschau

Landesjugendtag 2018

Für den 25. August 2018 lud der Landesjugendleiter, Heinz Broy die Jugendmitglieder des Landesverbandes Saar mit ihren Betreuern nach Dirmingen in die Freizeitanlage Finkenrech ein.

Der Einladung folgten  insgesamt 22 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Saarland mit 18 Eltern oder Betreuern sowie 5 Helfern.

 

Nach einer langen Phase hochsommerlicher Temperaturen überraschte uns ausgerechnet in der Nacht vor unserem Jugendtag das Tief „Thekla“ mit Regen und herbstlichen Temperaturen. Aber Petrus hatte ein Einsehen, vielleicht ist er ja auch ein Kaninchenfreund, jedenfalls stellte er pünktlich zum Beginn unseres Programms den Regen ein und schickte später auch noch die Sonne vorbei.

 

Um 10 Uhr begrüßte der Landesjugendleiter Heinz Broy die angereisten Teilnehmer und bedankte sich, dass sie sich schon so früh auf den teils doch langen Weg gemacht hatten.

Er stellte kurz den geplanten Tagesablauf vor und bedankte sich für die finanzielle Unterstützung durch das Jugendamt des Landkreises Neunkirchen, Globus Warenhaus St. Wendel sowie bei Anja Specht und Marianne Broy für die Salate und Kuchen. Auch begrüßte er den stellvertretenden Landesvorsitzen Lothar Kunz mit Lebensgefährtin.

 

Als erster Programmpunkt stand eine GPS-Entdecker-Tour an. Herr und Frau Glandsdorf  übernahmen diesen Part. Die Teilnehmer wurden in 4 Gruppen eingeteilt, an 2 Kinder wurden GPS-Geräte verteilt und diese erhielten eine Einführung in das Thema GPS und den Umgang mit den Geräten. An die weiteren Teilnehmer wurden verschiedene Hilfsmittel wie z.B. einen Kompass, einen Sparten usw. verteilt. Jeweils wurde ein „Führer“ in der Gruppe ausgesucht der den Plan mit einigen Fragen zu den verschiedenen Stationen erhielt. Nun ging es ins angrenzende Gelände, hierbei galt es, Beobachtungen zu machen und Hinweise auf die jeweils nächste Station zu finden. Das selbständige Agieren der Kinder und Jugendlichen stand im Vordergrund. Die wirklich sehr interessante Tour, mit auch mal etwas schwierigen Aufgaben bzw. Fragen, dauerte ca. 1,5 Stunden. Alle Teilnehmer waren hell auf begeistert.

 

Während der Abwesenheit der Gruppen stellten die Helfer ein Zelt, Tische und Bänke auf und das Grillfeuer wurde entfacht. Als unsere „Entdecker“ dann nach ca. 1.5 Stunden hungrig zurück kamen gab es für alle Würstchen, Schwenker und verschiedene Salate. Inzwischen war auch der Landesvorsitzende Kunibert Horras eingetroffen und wurde vom Landesjugendleiter entsprechend begrüßt.

 

Danach versammelten sich alle Kinder und Jugendlichen um einen großen Tisch und Patrick Leist erklärte ihnen was bei der Kaninchenzucht so alles zu beachten ist, von der notwendigen Größe des Stalles über Fütterung und Pflege bis zur korrekten Kennzeichnung der Tiere. Die Kinder konnten Fragen stellen und alles wurde entsprechend beantwortet.

 

Nach dem Eintreffen von Imker Werner Paul ging es dann zum Bienenstand. „Woher kommt der Honig auf unserem Frühstücksbrot?“ und „Was liefern die Bienen außer Honig noch?“ diese und viele weitere Fragen wurden bei diesem kurzweiligen Biologieunterricht beantwortet. Nicht nur die Kinder und Jugendlichen sondern auch die Erwachsenen zeigten großes Interesse an den Ausführungen des Imkers. Bei der Besichtigung des Bienenstandes durften einige Kinder sogar die spezielle Imker-Schutzkleidung anlegen, worauf sie sehr stolz waren. Als Dank für ihr Interesse und ihre Aufmerksamkeit erhielt dann jedes Kind noch ein kleines Glas Honig mit nach Hause.

 

Den Rest des Nachmittags verbrachten sie dann noch mit Spielen auf dem großen angrenzenden Spielplatz. Zum Abschluss unseres Jugendtages versammelten sich dann alle nochmal um das Feuer zum Stockbrot backen, was Allen sehr gut gefiel und auch bis auf den letzten Krümel schmeckte.

 

Alle lobten den schönen Tag und freuten sich schon auf die nächste gemeinsame Veranstaltung.

Der Landesjugendleiter bedankte sich nochmals bei den Helfern und wünschte Allen einen guten Heimweg.

Landesjugendzeltlager 2018

Landesjugendzeltlager 2018 der Rassekaninchenzüchter

 LV Rheinland-Nassau und LV Saar e.V.

 

Das gemeinsame Jugendzeltlager der beiden Landesverbände fand in diesem Jahr vom 31.05. bis 03.06.2018 im Landkreis Mayen-Koblenz in Rheinland-Pfalz statt. Ausrichter war der Verein RN 108 Ochtendung & Umgebung.

Das Team unter der Leitung von Michael Bauer erwartete die Teilnehmer an der Jugendhütte & Zeltplatz in Langenfeld an der Kapelle St. Jost, wo nicht nur alles für das leibliche Wohl der Teilnehmer sondern auch ein tolles Programm vorbereitet war.

Am Donnerstag trafen die Teilnehmer ein, man lernte sich zwanglos kennen, verbrachte den Abend gemeinsam am Lagerfeuer .

Am Freitag fand zunächst ein gemeinsamer Kleintierunterricht statt, nach dem Mittagessen stand dann eine Schnitzeljagd an. Die Teilnehmer wurden in 4 Gruppen eingeteilt, bunt gemischt von klein bis groß und Landesverband und gemeinsam auf den Weg geschickt, um die herrliche Umgebung des Zeltplatzes zu erkunden. Die gestellten Aufgaben erforderten Aufmerksamkeit, vor allem aber auch Teamgeist und wurden mit Punkten belohnt. Alle waren eifrig bei der Sache und lernten sich so noch besser kennen.

Samstags nach dem Frühstück wurden von den Kindern und Jugendlichen kleine Insektenhotels zusammengezimmert und jeder durfte stolz sein Unikat mitnehmen. Der Nachmittag war ausgefüllt mit einer Spiele-Olympiade, bei der die Gruppen nochmals Punkte sammeln konnten. Bei der Siegerehrung am Abend erhielt dann jeder Teilnehmer seine Urkunde.

Gewinner waren alle, denn das war auch das Ziel des Zeltlagers, neue Freunde kennen zu lernen und zusammen Spaß zu haben. Das Tollste am Zeltlager war, dass dies ohne Handyempfang (oder vielleicht gerade deshalb?) so gut gelungen war.

Beim Abschied am Sonntagmorgen bedankte sich der Landesvorsitzende des LV Rheinland-Nassau  Jürgen Bartz bei den Organisatoren für die gelungene Veranstaltung und bei den Teilnehmern für die vorbildliche Disziplin sowie die gegenseitige Rücksichtnahme. Der Landesverband Saar bedankte sich für die Einladung mit einem kleinen Gastgeschenk und kündigte an, dass das nächste gemeinsame Zeltlager dann wieder im Saarland stattfinden wird.

 

Landesjugendleiter Heinz Broy

Datenschutz Grundverordnung

ZDRK-Tagung 2017 in Insernhagen

Ehrungen an der ZDRK Bundestagung 2017

Walter Fehrenz wurde anlässlich der ZDRK Bundestagung 2017 in Isernhagen zum Ehrenmitglied der Abteilung Clubs im ZDRK ernannt.

v.links.: Ulrich Hartmann, Walter Fehrenz, Frank Schley, Detlef Beckers und Jens Petzhold

Friedhelm Kessler wurde anlässlich der ZDRK Bundestagung 2017 in Isernhagen mit dem goldenen Ehrenabzeichen für Jugendarbeit ausgezeichnet.

v.links: Erwin Leowsky, Friedhelm Kessler und Hans Dieter Funk

Thomas Paulus wurde mit der goldenen Ehrennadel des DPV ausgezeichnet.

v.links: Walter Fehrenz, Thomas Paulus und Kunibert Horras

ZDRK Richtlinie

Wir sind Mitglied im

"Achtung"

Neuer Kontakt für den Drucksachenvertrieb

-siehe oben-

Unter der Rubrik AKTUELL finden Sie zur Zeit unter anderem Informationen zu:

 

- Bericht sowie Bilder vom

  Landesjugenzeltlager 2019

- Bericht des LJL von der ZDRK-

  Tagung

- Dreiländer-Jungtierschau und

  Dreiländerschulung

- Rasse des Jahres 2019

- Gratulation an die Preisträger der Bundesrammlerschau

- Neue Satzung des LV

- Gratulation an die Preisträger der Europaschau

- Bericht und Fotos zum Landesjugendtag 2018

- Datenschutz Grundverordnung

- Gratulation an die Preisträger der 33. Bundeskaninchenschau

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Landesverband der Rassekaninchenzüchter Saar e.V

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.